Englische Rosen / David Austin

Englische Rose 'Charlotte' ® (Auspoly)
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Englische Rose Desdemona (Auskindling)
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Englische Rose 'Boscobel®' (Auscousin)
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Englische Rose 'William and Cathrine'
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Englische Rose 'Pat Austin' ® (Ausmum)
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Englische Rose 'Wildeve'® (Ausbonny)
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Englische Rose 'Anne Boleyn' (Ausecret)
1 Pflanze
17,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

Die Englische Rose, die es erst seit den 1970er Jahren gibt, gehört heute zu den schönsten Gartenpflanzen. Es handelt sich dabei um eine Kreuzung aus verschiedenen Alten Rosen und modernen Teehybriden sowie Floribundarosen. Die Englischen Rosen sind aufgrund ihrer romantischen Blüten und der eleganten Farben bei Gartenfreunden sehr beliebt. Insbesondere der englische Rosenzüchter David Austin brachte viele nostalgisch aussehende Sorten auf den Markt, die mit ihrer Schönheit begeistern. Dank der üppig gefüllten, schalen- oder rosettenförmigen Blüten betören die Englischen Rosen mit dem Charisma der Alten Rosen, während die lange Blütezeit und der üppige Wuchs den Anforderungen an moderne Rosenzüchtungen entsprechen. Die Englische Rose ist jedoch nicht nur wunderschön anzusehen, sondern verströmt zudem einen herrlichen Duft. Doch das ist nicht alles!

Trotz ihres edlen Aussehens sind englische Rosen winterhart, sehr robust und kaum anfällig für Krankheiten. Somit müssen sich auch Hobbygärtner nicht vor der Kultivierung der romantischen Rosensorte scheuen. Durch den großen Erfolg der Englischen Rosen sind sie mittlerweile in vielen verschiedenen Sorten und Farben erhältlich - natürlich auch im tomgarten Pflanzenversand. Die Auswahl der richtigen Englischen Rose ist jedoch nicht immer einfach, da nicht alle Sorten für jeden Standort optimal geeignet sind. Einige Englische Rosen bevorzugen ein mildes Klima und kommen mit raueren Lagen nur schlecht zurecht. Darüber hinaus sind die romantischen Rosen als Strauch- oder Kletterrosen erhältlich und sind als Beetrosen, für Kübel und für Blumenrabatte geeignet. Die bezaubernden Rosen machen auch als Schnittblumen in der Vase eine hervorragende Figur.

Optimaler Standort für Englische Rosen

Die Rose ist nur dann schön und robust, wenn Sie an einem optimalen Standort gepflanzt wurde. Sie liebt sonnige Plätze mit guter Luftzirkulation, damit die Blätter nach einem Regenschauer schnell trocknen und Pilzkrankheiten vermieden werden können. Der Platz sollte jedoch auch nicht zu trocken sein, um einen Spinnmilbenbefall zu verhindern. Viele Englische Rosen Sorten werden bis zu einem Meter hoch und breit, weshalb beim Pflanzen von Begleitstauden auf einen Pflanzabstand von mindestens 50 Zentimetern geachtet werden sollte. 

Englische Rosen: Pflege und Schnitt

Die Rosenstauden sollten niemals austrocknen und benötigen deshalb in trockenen, heißen Sommern zusätzliche Wassergaben. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Rose nicht nur oberflächlich gewässert wird, damit auch die tiefwachsenden Rosenwurzeln genug Wasser bekommen. Das Rosenlaub sollte jedoch nicht mit Wasser überbraust werden, da sonst Pilzkrankheiten gefördert werden. Zwei Mal im Jahr sind die Rosenstauden außerdem zu düngen, idealerweise Ende März und nach der Blüte Ende Juni. Die öfterblühenden Rosensorten können nur dann neue Blütenknospen treiben, wenn die verwelkten Blütenstände über den Sommer regelmäßig entfernt werden. Die alten Blüten sind dabei oberhalb der Blattachsel zu kappen. Die Englischen Rosen sind zudem sehr wüchsig, weshalb sie im Frühjahr zur Forsythienblüte zurückgeschnitten werden sollten. Durch das jährliche Schneiden lässt sich ein übermäßiges Wuchern sowie ein Verholzen vermeiden.

Top