Ob im Beet oder im Topf – Hortensien machen die Umgebung in der sie stehen schöner und erfüllen sie während ihrer Blütezeit mit einem ganz besonderen Charme. Neben Rosen gelten sie als beliebteste Blühpflanzen in heimischen Gärten. Dabei kann man zwischen vielen verschiedenen Farben und Sorten wählen. Eine große Auswahl finden Sie hierbei auch in unserem Versandhandel. Diese können Sie ganz bequem online kaufen. Es gibt Hortensien in Weiß, Rosa, Rot, Violett und sogar Blau. Die bekanntesten Pflanzen sind die Bauern-, Teller-, Kletter- und Ballhortensien. Aber egal welche Sorte, auf die richtige Pflege und einen guten Standort kommt es letztendlich an. Was es dabei zu beachten gibt und wie Sie die blaue und violette Blütenfarbe erhalten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die richtige Pflege…ist nicht schwer

Egal für welche Sorte Sie sich beim Kauf entscheiden, das wichtigste Kriterium für einen gesunden Wuchs - egal ob im Kübel oder Beet - ist die richtige Erde. Hortensien gehören zu den Gartenpflanzen, die einen sauren Boden bevorzugen und für ein gutes Wachstum benötigen. Ideal ist hierfür ein pH-Wert zwischen 4 und 6. Den pH-Wert Ihres Bodens können Sie mithilfe von Messstäbchen messen. Ein erster wichtiger Schritt für die Pflanzung ist die Verwendung einer speziellen Rhododendron- und Hortensienerde. Diese hat den richtigen pH-Wert für säureliebende Pflanzen und ist bereits mit den wichtigsten Nährstoffen vorgedüngt. Mit Rasenschnitt oder Kaffeesatz lässt sich die Erde auf natürlichem Wege vorsichtig säuern.

Ein weiterer wichtiger Pflegetipp ist das Gießen mit kalkarmen Wasser. Das sorgt ebenfalls für einen säuerlichen Boden. Hortensien sind zudem sehr durstige Blühpflanzen. Vor allem an heißen Sommertagen sollte regelmäßig gegossen werden. Das erfolgt in der Regel in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden, um ein Verbrennen der Blätter und Pflanzenteile zu vermeiden. Gießen Sie zudem immer von unten – nicht auf die Blätter. Dies wirkt vorbeugend gegen Krankheiten wie dem falschen Mehltau.

Unser Tipp: Der Standort ist wichtig für eine üppige Blüte und ein gesundes Wachstum. Hortensien bevorzugen hierbei einen halbschattigen bis schattigen Standort. Die Pflanzen sind somit wunderschöne Schattenblüher. Pralle oder direkte Sonne wird lediglich von Rispen-Hortensien gut vertragen.

Hortensien gut durch den Winter bringen

Es gibt einige Sorten unter den Hortensien, die nur bedingt winterhart sind. Die meisten Hortensien in unserem Versandhandel sind jedoch gut winterhart (dies können Sie der Artikelinformation entnehmen) und verbringen den Winter über draußen im Beet. Vor allem Rispenhortensien gelten als sehr robust. Im ersten Standjahr und in besonders kalten Regionen empfiehlt es sich junge Pflanzen mit einem leichten Winterschutz zu versehen (z. B. den Wurzelbereich mit Mulchscheiben abdecken).

Hortensien im Topf sollten immer frostfrei überwintert werden. Hier reicht in der Regel ein geschützter Standort im Freiland. Der Kübel sollte auf eine Styroporplatte gestellt werden, um direkten Kontakt zum kalten Boden zu vermeiden. Zusätzlich wird das Gefäß in Luftpolsterfolie eingepackt. Das verhindert ein Durchfrieren des Kübels und der Wurzeln der Hortensien.

Übrigens: Das Einpacken des Pflanzgefäßes gilt für die meisten Kübelpflanzungen. Egal ob Rosen, Ziergehölze oder Stauden im Topf: die Kübel sollten immer frostfest und geschützt eingepackt werden. Eindringendes Wasser kann sonst in der Erde gefrieren und das Wurzelsystem beschädigen.

Violette und blaue Hortensien färben

Wie bereits vorab erwähnt, gibt es neben weißen und rosafarbenen Hortensien mittlerweile viele moderne Hortensien in Violett und Blau. Diese Sorten benötigen jedoch eine kleine, aber einfache Sonderbehandlung. Damit die meist zu Anfang rosafarbenen Pflanzen ihre violette und blaue Blüte entwickeln, brauchen sie einen niedrigen pH-Wert des Bodens (zwischen 4 – 4,5) und genügend Aluminium im Boden. Klingt erst mal kompliziert, ist es aber nicht. Bereits die Beigabe eines speziellen Hortensienblau-Düngers bewirkt, dass sich Hortensien blau oder violett färben. Den Namen hat der Dünger übrigens, weil das darin befindliche Granulat blau ist. Er ist für beide Farben gleichermaßen geeignet.

Weiße und rote Sorten sind farbecht. Sie behalten ihre Farbe, egal welchen pH-Wert die Erde hat.

Bitte beachten Sie: Geschwister-Hortensien wie die ‚Miss Saori®‘ sind beide aus rosanen Hortensien gezüchtet. Um unterschiedliche Blütenfarben in Rosa und Violett zu erhalten, müssen die Ansprüche an den Boden unterschiedlich sein. Liegt der pH-Wert beider Sorten über 4,5, bleiben diese rosa und umgekehrt (unter 4,5) färben beide Sorten sich violett. Daher sollten diese nicht in die gleiche Erde gesetzt und gleich gedüngt werden.

Hier noch mal die wichtigsten Werte auf einen Blick:

  • pH-Wert < 4,5 = blaue/violette Blüten
  • pH-Wert 4,5 – 5,5 = möglicher Mix aus blauen/violetten und rosa Blüten
  • pH-Wert > 5,5 = rosa Blüten

Blütenpracht für den Garten