Saftiger Karottenkuchen ohne Mehl - ideal zu Ostern

Sie sind noch auf der Suche nach einem leckeren Kuchen-Rezept für Ihre Kaffeegäste zu Ostern? Dann ist unser Karottenkuchen genau das Richtige! Mit Zutaten wie Mandeln und Haselnüssen können sie im Handumdrehen einen saftigen Karottenkuchen backen, der ganz ohne Mehl oder Milchprodukte auskommt. Und das Beste: Wenn Sie Kinder zu Hause haben, die sich gerne ums Gemüse drücken, können Sie diese so trotzdem für gesunde Möhren begeistern. Probieren Sie das Rezept gleich aus. Egal ob zu Ostern oder einem anderen Anlass – dieser Karottenkuchen kommt garantiert gut an. 

Rezept: Saftiger Karottenkuchen ohne Mehl

Da die Hauptzutaten dieses Rezepts neben Möhren gemahlene Mandeln und Haselnüsse sind, kommt der Karottenkuchen ganz ohne Mehl und Milchprodukte aus und wird so trotzdem super saftig. Er ist perfekt für Kinder und Gäste mit einer Gluten- und Laktoseunverträglichkeit geeignet.

Für eine Springform (Ø 26 cm) benötigen Sie:

  • 450 g Möhren
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL abgeriebene Orangenschale
  • 6 Eier
  • 250 g brauner Zucker
  • 5 EL Zitronensaft
  • 50 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 200 g Puderzucker
  • Marzipanmöhrchen zum Verzieren
  • Kokosöl zum Einfetten der Form

So wird’s gemacht:

Waschen, schälen und raspeln Sie die Möhren – je feiner Sie diese raspeln, desto besser lassen sie sich im Teig vermengen. Geben Sie die Mandeln und Haselnüsse in eine große Schale. Rühren Sie das Backpulver darin unter und geben Sie anschließend die Möhrenraspeln, eine Prise Salz und die abgeriebene Orangenschale hinzu. Vermengen Sie alles miteinander.

Trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Eiweiß steif. Die Eigelbe und den braunen Zucker rühren Sie mit dem Mixer schaumig. Geben Sie 2 EL des Zitronensafts, das Öl und die Möhrenmischung hinzu. Alles miteinander verrühren. Zum Schluss heben Sie vorsichtig den Eischnee unter. Geben Sie den Rührteig in die vorgefettete Springform und backen Sie diesen im vorgeheizten Backofen für ca. 50 Minuten bei 175 Grad. Lassen Sie den Karottenkuchen nach dem Backen gut abkühlen.

Verrühren Sie den restlichen Zitronensaft mit dem Puderzucker zu einem Zuckerguss. Geben Sie diesen über den abgekühlten Karottenkuchen. Zum Schluss verzieren Sie das Ganze mit ein paar Marzipanmöhrchen.

Unser Tipp: Sie können alternativ zu dem Zuckerguss auch eine Marzipan- oder Fondantdecke verwenden. Osterliche Motive lassen sich mit Schlagsahne und etwas Lebensmittelfarbe auf den Kuchen zaubern.

Hier das Rezept als PDF herunterladen

Top