Ostereier natürlich färben und dekorieren

Kaum etwas repräsentiert das Osterfest so sehr, wie das Osterei. Am Ostersonntag ist die Eiersuche ein weitverbreiteter Brauch. Vor allem Kinder haben viel Freude an der beliebten Ostertradition. Genauso wie die Eiersuche gehört auch das Eierfärben für Kinder vor Ostern dazu. Häufig wird zum Färben von Ostereiern künstliche Eierfarbe verwendet, die aus chemischer Lebensmittelfarbe besteht. Aber wussten Sie, dass Sie mit den Blüten und Früchten einiger Pflanzen, die Sie zum größten Teil vielleicht sogar in Ihrem Garten haben, eigene Farben herstellen können? Und das auf ganz natürliche Art und Weise? Wir verraten Ihnen, wie es geht und welche Materialien Sie für welche Farbe benötigen. Außerdem haben wir noch eine kleine Bastelanleitung für Sie, mit der Kinder ganz einfach eigene Eierbecher aus Papier basteln können. So können die gefunden Eier auf dem Frühstückstisch zu Ostern dekorativ präsentiert werden.

Farbsud für Ostereier natürlich herstellen

Zu den beliebtesten Techniken gehört neben dem Bemalen von Eiern das Einlegen oder Kochen in einem Farbsud. Damit Ihre Kinder zu Ostern viele bunte Eier suchen können, haben wir für Sie fünf Farben herausgesucht, die Sie zu Hause einfach und ganz natürlich herstellen können.

GELBE Ostereier: Zum Färben von gelben Ostereiern sind Kamillenblüten ideal.

ORANGENE Ostereier: Um Ostereier auf natürliche Weise orange zu färben, bieten sich sowohl Zwiebelschalen als auch Karotten oder Ringelblumenblüten an.

GRÜNE Ostereier: Für einen grünen Farbsud können Sie zwischen Spinat, Petersilie, Johanniskraut, Gras oder Blättern wählen.

BLAUE Ostereier: Eine besonders intensive, blaue Farbe der Eierschale erreichen Sie, wenn Sie Heidelbeeren oder Rotkohl verwenden.

ROTE Ostereier: Mit roter Bete lässt sich ein knalliger Farbsud in Rot herstellen.

So wird’s gemacht:

Beim Farbsud aus Gemüse wie Zwiebelschalen, Karotten, Spinat, Rotkohl und roter Bete fügen Sie je 500 g auf 2 Liter Wasser hinzu. Lassen Sie alles für 40 Minuten kochen und anschließend gut abkühlen.

Kamillen- und Ringelblumenblüten sowie Johanniskraut, Gras, Blätter und Heidelbeeren werden mit je 100 g auf 2 Liter Wasser über Nacht eingelegt. Am nächsten Tag lassen Sie alles für 60 Minuten kochen und ebenfalls abkühlen.

Ist der Farbsud abgekühlt, lassen Sie die zuvor gekochten Eier darin für ca. 30 Minuten ziehen. Schon sind die Ostereier bereit zum Verstecken. Zusätzlich können die bunten Eier noch mit Ostermotiven beklebt oder mit wasserfester Farbe individuell angemalt werden.

Do it yourself – Eierbecher aus Papier

Mit unserer Vorlage können Sie und Ihre Kinder ganz einfach eigene Eierbecher passend zum Osterfest basteln. Die Bastelvorlage besteht aus einem Osterhasen, einem Osterlamm und einem Osterküken zum Ausschneiden. Die Vorlage können Sie auf Papier ausdrucken. Für mehr Stabilität empfehlen wir Ihnen, etwas dickeres Papier zu verwenden. In den Eierbechern können Sie die gefärbten Ostereier unter anderem auf dem Frühstückstisch platzieren. Sie benötigen außerdem noch eine Schere zum Ausschneiden und Kleber zum Befestigen der Papier-Eierbecher.

Hier Bastel-Vorlage als PDF herunterladen

Unser Tipp: Auch ohne Eier machen die fertigen Papier-Eierbecher ziemlich was her. Sie können damit auch alternativ kleine Töpfchen umwickeln. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ebenfalls können die Eierbecher als Platzhalter mit Namen dienen.

Top