Aufgrund der steigenden Temperaturen und langen Trockenheit in Deutschland werden in heimischen Gärten trockenheitsliebende Pflanzen immer populärer und beliebter. Mittlerweile bietet Ihnen unser Versandhandel eine Vielzahl von winterharten Stauden, Bäumen, Ziersträuchern und Kübelpflanzen an, die gut mit längerer Trockenheit, voller Sonne und mit wenig Wasser zurechtkommen. Wir haben für Sie in diesem Ratgeber eine kleine Auswahl an pflegeleichten und trockenheitsresistenten Pflanzen sowie einige Tipps zusammengefasst.

Beliebte, trockenheitsverträgliche Stauden

Egal ob in großen Gärten, kleinen Vorgärten oder auf Balkon und Terrasse – eine der beliebtesten winterharten Stauden für trockene, sonnige und sandige Standorte ist der Lavendel. Mittlerweile findet man ihn in vielen Regionen Deutschlands. Er wird bevorzugt als Begleitpflanze zu Rosen gepflanzt. Aber auch einzeln als Kübelpflanze oder in größeren Gruppen wird die aus der Provence bekannte Pflanze gerne kultiviert. Neben der typischen violetten Sorte gibt es in unserem Versandhandel ebenfalls den weißen Lavendel, der sich gut mit der farbigen Variante kombinieren lässt. Aber nicht nur die Verträglichkeit gegenüber Trockenheit und Hitze macht den Lavendel  so beliebt. Er ist außerdem eine tolle Bienenweide und verströmt einen intensiven Lavendelduft.

Neben dem Lavendel  gibt es weitere wärmeliebende Gartenpflanzen, denen längere Trockenperioden nichts anhaben. Dank seines schmalen Blattwerkes bietet der Ehrenpreis  zum Beispiel wenig Angriffsfläche für Sonnenstrahlen. Dadurch verdunstet aufgenommenes Wasser langsamer und er ist somit ideal für vollsonnige Standorte. Der polsterbildende Ehrenpreis  wird vor allem in Steingärten eingesetzt. Zudem kann er mit seiner Bienenfreundlichkeit punkten. Mit seinen langen Blütenähren können Vasen im Haus dekoriert werden.

Weitere sonnenliebende und trockenheitsverträgliche Gartenpflanzen sind das pflegeleichte Lampenputzergras, die violett-blaue Glockenblume, die imposante Königskerze, die stahlblaue Garten-Edeldistel, der Sonnenhut  in verschiedenen Farben und der bienenfreundliche Wollziest.

Alle Gartenpflanzen

Blumenzwiebeln für trockene Standorte

Neben winterharten Stauden und Pflanzen gibt es auch Blumenzwiebeln, die mit wenig Wasser auskommen. Allem voran der beliebte Zierlauch / Allium. Mit seinen großen Blütenbällen, die es mittlerweile in verschiedenen Farben wie Violett, Rot, Weiß, Blau und Rosa gibt, setzt er im Beet tolle Akzente im Frühjahr. Er mag es gerne sonnig und ist ideal als Schnittblume geeignet. Tulpen  bevorzugen ebenfalls einen warmen, trockenen Standort. Eine große Auswahl finden Sie unter der Kategorie „Blumenzwiebeln / Tulpen“.

Unser Tipp: Die beste Pflanzzeit für Frühjahrsblüher liegt im Herbst. Dadurch haben die Blumenzwiebeln genug Zeit, um optimal anzuwachsen und im Frühling ihre ganze Pracht zu präsentieren. Bis zur Pflanzung sollten die Zwiebeln trocken und kühl gelagert werden.

Der richtige Standort für Sonnenanbeter

Die hier genannten Gartenpflanzen und Blumenzwiebeln punkten auch bei der Pflege und sind vor allem für Einsteiger gut geeignet. Eine der wichtigsten Regeln für ein optimales Wachstum: Staunässe vermeiden! Denn wenn die Sonnenanbeter eins nicht mögen, dann sind es nasse Füße. Vor allem Blumenzwiebeln sollten keiner Staunässe ausgesetzt werden, da sonst die Zwiebeln anfangen zu faulen. Aber auch bei trockenheitsverträglichen Pflanzen gilt regelmäßiges Gießen. Jedoch ist hier weniger mehr und längere Trockenheit wird gut vertragen. Lehmige Böden können mit Sand und Kies aufgelockert werden. Denn verdichteten, lehmigen Boden mögen diese Gartenpflanzen weniger.

Hinweis: Achten Sie bei der Pflanzung stets auf die individuellen Bedürfnisse der Pflanzen. Wichtige Informationen zu Boden, Standort und Nutzung können Sie den einzelnen Produkten entnehmen. Sollten Sie ein Mal Fragen haben, können Sie sich stets an uns wenden.