Zwetschge 'Hauszwetsche'

Zwetschge 'Hauszwetsche'
1 Pflanze
26,50 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

Versand ab dem 26.03.2020 innerhalb 2-3 Werktagen

  • selbstfruchtbar und ertragreich
  • gut steinlösend
  • aromatische, saftige Früchte
  • schnellwüchsig
  • beliebte, robuste Sorte
Diese selbstfruchtende Zwetschge darf in keinem Obstgarten fehlen. Die beliebte Zwetschge 'Hauszwetsche' bildet zahlreiche, aromatische Früchte, deren saftiges Fruchtfleisch sich gut vom Stein lösen lässt. Daher ist sie ideal für die Verarbeitung zu Marmelade und Mus geeignet. Aber auch frisch verzehrt ist die Zwetschge ein wahrer Genuss.

Der Wuchs der Zwetschge 'Hauszwetsche' ist kompakt und buschig. Die Pflanze erreicht rasch eine Höhe bis 4,5 Meter, denn pro Jahr kann sie bis zu 50 cm zurücklegen. Die Zwetschge 'Hauszwetsche' ist selbstfruchtbar, der Ernteertrag kann jedoch erhöht werden, indem Sie ihr eine weitere Pflanze im Umkreis von 50 Metern zur Seite stellen. Hier können Sie zwischen einer weiteren 'Hauszwetsche' oder anderen Sorten wie der Essbaren Blutpflaume 'Trailblazer' oder Pflaume 'Komet' wählen.

Im April bildet die Zwetschge 'Hauszwetsche' weiße Blüten, die Bienen anlocken, welche für die Bestäubung der Blüten wichtig sind. Zwischen Mitte September und Mitte Oktober können dann die schmackhaften, dunkelvioletten Früchte geerntet und vernascht werden.

Unser Tipp: Lichten Sie die Krone der Zwetschge alle 2 bis 3 Jahre aus und entfernen Sie altes Holz, damit diese nicht überaltert.

Artikelinformationen

Artikelnummer: 90826
Pflanzzeit: März, April, Mai, September, Oktober, November
Winterhart: ja
Wuchsbreite: 200 - 300 cm
Lebensdauer: mehrjährig
Zum Schnitt geeignet: nein
Wuchshöhe: 300 - 400 cm
Genussreife/Ernte: September, Oktober
Standort: sonnig, halbschattig
für Topf geeignet: nein
Liefergröße: 7,5 Liter Topf
lateinischer Name: Prunus domestica Hauszwetsche
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: Frühling

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Inspiriert von Ihrem Stöbern

Fragen zum Artikel

Welchen Boden bevorzugt die Hauszwetsche? Wir haben Hochmoor, wenngleich wir vor Jahren für die Obstpflanzen gemäßigte Hochbeete angelegt haben. Die Pflaumen, die auch in diesen Bereichen standen, sind nicht gediehen und werden jetzt gerodet.
Und ist die Zwetsche veredelt; wenn ja, worauf?
0
Gefragt von "Ina Pinzel" am 19.09.2019
Lieber Gartenfreund,
die Hauszwetschge eine sehr verbreitete, gängige Zwetschgensorte.
Sie bevorzugt einen sonnigen Standort mit nährstoffreichem und durchlässigen Boden.
Es kann sein, dass die Obstpflanzen in den Hochbeeten zu nass standen.

Gab es auch den Blättern seltsame ringförmige helle Verfärbungen und waren die Früchte schlecht, von innen faul, vorzeitig abgefallen? In diesem Fall könnte das Scharka-Virus der Urheber sein, wofür die Hauszwetschge bekanntlich anfällig ist.
Die Hauszwetschge ist auf St. Julien A veredelt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr tomgarten- Team
Beantwortet von "TOM-GARTEN Kundenservice" am 27.09.2019
0
0 Kundenbewertung(en)
Top